Spendenaktion anlässlich einer Pilgerfahrt nach Rom

Auf dem Jakobsweg in Conques / Südfrankreich (Portal der Klosterkirche Sainte-Foy)

Angeregt durch das Buch "Dem Leben auf den Fersen" von Kurt Peipe und vor dem Hintergrund eigener Jakobsweg-Erfahrungen kam mir der Gedanke, anlässlich des von Papst Franziskus ausgerufenen „Heiligen Jahres der Barmherzigkeit“ im Sommer 2016 zu Fuß nach Rom zu pilgern, also das Heilige Jahr buchstäblich zu 'begehen'. Ich habe vor, mit dem Beginn der Sommerferien am Mittwoch, 27. Juli von zuhause in Nürtingen aus aufzubrechen, um in ca. 5 ½ Wochen auf den Sonntag, 4. September hin in Rom anzukommen (Heiligsprechung von Mutter Teresa, Jubiläumsfeier für Haupt- und Ehrenamtliche im Dienste der Barmherzigkeit). Die Route führt von Nürtingen über die Schwäbische Alb nach Füssen, von dort aus auf der historischen Römerstraße "Via Claudia Augusta" über die Alpen nach Trento, dann durch die Po-Ebene nach Bologna, von dort bis Florenz auf der "Via degli Dei" (Götterweg), dann nach Siena und ab da wiederum auf dem alten Pilgerweg der "Via Francigena" (Frankenweg) nach Rom, schließlich zur Heiligen Pforte des Petersdoms.

PDF: Pilger-Route

Diese Pilgerreise möchte ich mit einer Spendenaktion verbinden. Da ich einst meinen Auslandszivildienst in Kenia geleistet habe, bin ich durch die eigene Biografie dortigen Hilfsprojekten in besonderer Weise verbunden und habe mich für das "Rescue Dada Centre", ein Zentrum für Straßenmädchen in Nairobi / Kenia, entschieden. Dieses Projekt wird von Misereor, einem der sechs großen Hilfswerke der kath. Kirche in Deutschland, unterstützt. Misereor bin ich seit meinem Kenia-Einsatz verbunden, da ich dort ein von diesem Hilfswerk gefördertes Projekt kennengelernt habe. Zudem schätze ich die Transparenz bzgl. Spendengelder, das Prinzip der "Hilfe zur Selbsthilfe" und das umfangreiche Engagement zur Bewusstseinsbildung (Schulunterrichtsmaterialien, Hungertuch-Aktion etc.): Helfen ist keine (materielle) Einbahnstraße, sondern es zählen ebenso wirkliche, zwischenmenschliche Begegnung, ein respektvoller Dialog auf Augenhöhe, gegenseitiges Voneinander-Lernen, kultureller Austausch, ein veränderter Lebensstil bei uns und global gerechtere Wirtschaftsstrukturen.

Mein Ziel ist es, für jeden der ca. 1200 Km von Nürtingen nach Rom mindestens 1 Euro zu sammeln - über Unterstützung würde ich mich freuen. Im Folgenden finden sich nähere Informationen bzgl.

  • Spendenprojekt,
  • persönlichen Bezügen zur dortigen Situation,
  • kirchliches Hilfswerk Misereor,
  • Nairobi / Kenia / Entwicklungshilfe.
  • Heiliges Jahr der Barmherzigkeit.

Es mag aussehen wie "ein Tropfen auf den heißen Stein", und es gäbe neben den medial im Fokus stehenden Brennpunkten unzählige andere. Doch kann man es auch sehen wie einst Karl Rahner: "Ja, zündet die Kerzen an! Sie haben mehr recht als alle Finsternis." – Herzlichen Dank!

 

Bodo Klehr (Religionslehrer / Schulseelsorger in Nürtingen; Kontakt: bodo.klehr(at)gmx.de

 

Weblink zur Rompilger-Spendenaktion mit direkter Möglichkeit zu spenden:

Rompilger-Spendenaktion

 

 

Gut gegangen - herzlichen Dank!

Ankunft am Donnerstag, 1. Septbember vor dem Petersdom

Ich bin wieder da! Meine Pilgerreise ist gut gelungen, ich bin nach gut fünf Wochen Fußmarsch am Donnerstag, 1. September kurz vor Mittag gesund und wohlbehalten in Rom angekommen. Dankbar und mit Freude habe ich nach meiner Rückkehr die rege Anteilnahme in Form einer Spende bzw. guten Worten / Wünschen wahrgenommen: HERZLICHEN DANK dafür! Die anvisierte Spendensumme wurde mit 2.520 Euro weit übertroffen – es freut mich, dass durch diese Aktion etwas in Bewegung gekommen ist!

Herzliche Pilgergrüße,
Bodo Klehr

Spenden-Dokumentation

Informationen zum Projekt "Rescue Dada Centre" in Nairobi / Kenia:

Info-Dateien (PDF) / Web-Link:

Film (Youtube: 7:25)

Infoflyer

Broschüre

Powerpoint

Projektbeschreibung-kurz

Projektbeschreibung-lang

Persönliche Erfahrungen aus Kenia (Bodo Klehr)

Bodo Klehr zusammen mit Azubis der polytechnischen Handwerkerschule von Gilgil / Kenia (1995/96)

  • Zwei eigene Berichte zur Situation in Korogocho, einem der großen Slums in Nairobi / Kenia (PDF):

Korogocho-Berichte

  • Ausstellung "Bilder zum Kreuzweg" nach meiner Rückkehr aus Kenia in der Galerie von St. Eberhard, Stuttgart (PDF):


Ausstellung-Anlass

Ausstellung-Einführung

Ausstellung-Kreuzweg

Informationen zum kirchlichen Hilfswerk MISEREOR

Misereor: "Unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Religion setzen wir uns für die Menschen ein, denen das Recht auf ein Leben in Würde, Freiheit und ausreichender und gesunder Versorgung verwehrt bleibt. Unsere Arbeit basiert auf der Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützt die Armen dabei, sich mit eigener Kraft aus Not und Ungerechtigkeit zu befreien."

Info-Dateien (PDF):

Misereor-Infoplakat

Misereor: Über uns

Powerpoint: Allgemeines

Powerpoint: Auftrag und Arbeitsweise

Projektpartnerschaft

Grundsätze der Mittelverwendung

50 Jahre Misereor

Informationen zu: Entwicklungshilfe - Kenia - Nairobi

Info-Dateien (PDF):

Ist Entwicklungshilfe sinnvoll oder überflüssig?

Länderinformation: Kenia

Bilderreihe: Nairobi

Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit

Inspiration zur persönlichen Rom-Pilgerfahrt durch die Verkündigungsbulle Misericoriae vultus von Papst Franziskus zum Außerordentlichen Jubiläum der Barmherzigkeit:

"14. Die Pilgerfahrt ist ein besonderes Zeichen in einem Heiligen Jahr, denn sie ist das Symbol für den Weg, den ein jeder Mensch in seinem Dasein zurückzulegen hat. Das Leben selbst ist eine Pilgerreise und der Mensch ist viator, ein Pilger auf der Straße nach dem ersehnten Ziel. Auch um zur Heiligen Pforte in Rom oder einem der anderen Orte zu gelangen, muss ein jeder, entsprechend den eigenen Kräften, eine Pilgerreise machen. Diese soll ein Zeichen dafür sein, dass auch die Barmherzigkeit ein Ziel ist, zu dem es aufzubrechen gilt und das Einsatz und Opfer verlangt. Die Pilgerfahrt soll darum Anreiz zur Umkehr sein. Wenn wir die Heilige Pforte durchschreiten, lassen wir uns umarmen von der Barmherzigkeit Gottes und verpflichten uns, barmherzig zu unseren Mitmenschen zu sein, so wie der Vater es zu uns ist."

PDF: Verkündigungsbulle Misericordiae vultus

DBK-Website: Heiliges Jahr der Barmherzigkeit